Über uns

Im Jahr 1979 wurde ein Trägerverein für das geplante Altenpflegeheim in Wunstorf gegründet – der eingetragene Verein Altenzentrum Wunstorf. Dieser Verein hatte zunächst die Aufgabe, die Planungen für das Projekt Altenpflegeheim in Wunstorf weiter voranzutreiben. Nach mehreren Gesprächen und finanziellen Unterstützungen, unter anderem vom Diakonischen Werk in Hannover, erteilte der Verein Altenzentrum Wunstorf als Bauherr den Auftrag für den Bau des Altenpflegeheims in der Barne: das Haus Johannes.

Nach einer 14monatigen Bauzeit erfolgte am 29. April 1983 die Bauübergabe. Einen Tag später wurde das Haus Johannes mit einem Tag der offenen Tür eröffnet und der Öffentlichkeit präsentiert. Kurz darauf bezogen die ersten Bewohner ihr neues Zuhause.

Die offizielle Einweihung des Altenpflegeheims „Haus Johannes“ fand am 10. August 1983 statt. Zahlreiche Gäste, unter anderem der damalige niedersächsische Sozialminister und der Bürgermeister, nahmen an der Feier teil und gratulierten dem Verein zur Eröffnung.

Fast zehn Jahre später wurde das Haus Johannes um einen weiteren Wohnbereich aufgestockt. Neben den zusätzlichen Pflegezimmern gab es jetzt auch einen Kuppelsaal für Gottesdienste und Veranstaltungen sowie für Beschäftigungsangebote.

Das evangelische Altenpflegeheim bietet in 39 Einzelzimmern und 31 Doppelzimmern insgesamt 101 Menschen ein neues Zuhause. Alle Zimmer sind hell und geräumig. Außerdem befinden sich in unserer Pflegeeinrichtung mehrere Aufenthaltsräume z. B. für Geburtstagsfeiern und Beschäftigungsangebote.

Im Verlauf der Zeit wurde deutlich, dass es organisatorisch einige Veränderungen geben musste, um im wirtschaftlichen Geschehen flexibel und effizient auf Veränderungen und Neuerungen in der Altenhilfe reagieren zu können. Deshalb schloss sich das Altenzentrum Wunstorf (Haus Johannes) im Frühjahr 2012 dem Regionalverbund Diakonische Altenhilfe Leine-Mittelweser an.